Prezi-Quickies: Kann man eine Prezi in einer Stunde erstellen?

Prezi-Quickies: Kann man eine Prezi in einer Stunde erstellen?

Gepostet von am Okt 12, 2012 in Prezi-Blog | Keine Kommentare

Prezi-Quickies: Kann man eine Prezi in einer Stunde erstellen?   Eine Selbstversuchsreihe zur schnellen Erstellung von Präsentationen mit Prezi In meinen Präsentationsworkshops erkläre ich den Teilnehmern, dass die Vorbereitung und Gestaltung einer guten Präsentation Zeit braucht. Je knackiger und überzeugender die Präsentation werden soll, desto länger dauert es, die Inhalte aufzubereiten, zu strukturieren, das richtige Werkzeug zu wählen, Bild- und Animationsmaterial zu beschaffen und danach alles technisch umzusetzen. Meist bekomme ich zu hören, dass im Arbeitsalltag in vielen Fällen nicht mehr als 2 Stunden bleiben, um eine Präsentation vorzubereiten. Das ist wenig. Ziemlich wenig. Da sich nicht jeder Chef davon überzeugen lässt, dass es sich lohnt den Mitarbeitern mehr Zeit gerade für die wichtigen Präsentationen zu geben, möchte ich einen anderen Weg ausprobieren:   Prezi-Quickies Die Idee ist einfach: wenn im Alltag nur zwei Stunden für die Vorbereitung und Gestaltung einer Präsentation bleiben, gilt es herauszufinden, ob und wie sich gute Prezis in nur 2 Stunden vorbereiten und umsetzen lassen. Ich werde also eine Reihe von Prezis erstellen, für die mir maximal 1 Stunde für die Vorbereitung der Inhalte zur Verfügung steht. Dazu gehört das Formulieren der Kernbotschaft, die Auswahl und Beschaffung einer passenden Illustration, der wichtigsten Informationen und der passenden Struktur. Für die anschließende Umsetzung mit Prezi stehen mir ebenfalls nur 60 Minuten zur Verfügung.   Hier ist das Ergebnis des ersten Versuchs: Die Vorbereitung hat 30 Minuten gedauert, die Umsetzung mit Prezi weitere 50 Minuten. Gar nicht schlecht für den Anfang, oder? Zumal die Prezi auch noch englisch ist. Meine ersten Erkenntnisse: Die Zeit ist knapp! Man muss seine Inhalte gut kennen und verstanden haben. Prezis für andere zu erstellen wird länger in der Vorbereitung dauern, da ein anderer die Inhalte vorab erklären muss. Auch die Gestaltung einer Prezi für andere braucht länger, allein aufgrund der Designabstimmung. Ich kann mir vorstellen, dass eine Stoppuhr während des Erstellens einer eigenen Präsentation den positiven Effekt hat, dass die Inhalte kürzer gefasst werden, sprich: man kommt schneller auf den Punkt! Und das ist großartig – vor allem für das Publikum.   Ich werde das Experiment fortsetzen. Wollen Sie es auch ausprobieren? Wenn ja, bin ich neugierig auf Ihre Erfahrungen! (Bildnachweis: Stoppuhr von...

Mehr

| Prezi: Ein Einblick in die neuen 3D-Hintergründe

Gepostet von am Aug 17, 2012 in Prezi-Blog | Keine Kommentare

Prezi in 3D – ein Beispiel für die neuen 3D-Hintergründe bei Prezi   Seit kurzem gibt es bei Prezi die Möglichkeit, mit 3D-Hintergründen zu arbeiten und Elemente erst nach und nach einzublenden. Neue Features auszuprobieren macht jede Menge Spaß und für alle, die sich einmal anschauen möchten, wie die 3D-Hintergründe (und die Einblendungen) wirken, habe ich hier ein kleines Beispiel (am besten im Vollbildmodus anschauen – dazu unten rechts mit dem Mauszeiger auf „More“ und dann auf „Fullscreen“ klicken) erstellt. Kleiner Einblick in die 3D-Hintergründe on Prezi Was mir bei den 3D-Hintergründen (bei denen es sich streng genommen „nur“ um eine Bewegungsparalaxe [= parallax scrolling] handelt) gut gefällt, ist die Möglichkeit tatsächlich bei einem Thema auch räumlich in die Tiefe zu gehen. Viele Themen lassen sich auf drei unterschiedlichen Ebenen darstellen und dann ist es toll, einen jeweils passenden Hintergrund einfügen zu können. Auch für die „virtuelle“ Besichtigung von Gebäuden oder Objekten lassen sich die 3D-Hintergründe bei Prezi gut nutzen. Halbtransparente Elemente wirken sehr schick, die Bewegungen sind schön fließend. Allerdings habe ich bei meinen Experimenten mit den 3D-Hintergründen auch festgestellt, dass es zur Zeit noch gar nicht so einfach ist, sie zu steuern. Es hat einige Zeit (und Nerven) gebraucht, bis ich herausgefunden hatte, wie ich meine Inhalte so platziere, dass sie an der richtigen Stelle vor der jeweiligen Hintergrundebene erscheinen. Ich wünsche mir von der Bedienung her noch eine Möglichkeit, die Hintergrundebenen gezielter zu platzieren, d.h. zum einen, dass ich die Abstände der Ebenen einstellen kann, zum anderen (und vor allem) dass ich entscheiden kann, wie weit in die hinter der ersten Ebene liegenden Ebenen (und damit die Bilder) bereits hinein gezoomt ist. Zur Zeit werden die Bilder der Ebenen 2 und 3 stark herangezoomt dargestellt, was nicht immer die Absicht des Nutzers ist. Für den ersten Schritt finde ich sowohl die Einblendemöglichkeit als auch die 3D-Hintergründe toll und bin mir sicher, dass weitere Entwicklungen in diese Richtung folgen werden, die insbesondere die Arbeit mit den 3D-Hintergründen bei Prezi leichter...

Mehr

Die 10 Usability-Heuristiken nach Nielsen in einer Prezi

Die 10 Usability-Heuristiken nach Nielsen in einer Prezi

Gepostet von am Aug 13, 2012 in Prezi-Blog | Keine Kommentare

Die 10 Usability-Heuristiken nach Jakob Nielsen in einer Prezi   Auf seiner Website useit.com stellt Jakob Nielsen die von ihm entwickelten 10 Usabilty-Heuristiken vor. Dabei handelt es sich um eine Sammlung einfacher Prinzipien, die dazu dienen, Produkte oder Software benutzerfreundlicher zu machen. Aus meiner Sicht als Nutzer geht es also darum, mich vor Verzweiflungstaten und Tobsuchtsanfällen zu schützen, wenn mein Computer, mein Smartphone oder meine Spülmaschine nicht das tun, was ich von ihnen erwarte. Da ich diese Prinzipien für sehr wichtig halte, habe ich sie einfach mal in einer kleinen Prezi zusammengestellt. Sie ist für den „Online-Verzehr“ gedacht, d.h. sie enthält deutlich mehr Text, als eine Prezi, die ich für einen Vortrag einsetzen würde. Der Pfad ist auf die notwendigen Stopps beschränkt, allerdings können alle Texte angeklickt werden, so dass Sie sie besser lesen können. Und jetzt wünsche ich viel Spaß mit den aus Nutzersicht formulierten 10 Usability-Heuristiken nach Jakob Nielsen 10 Usability Heuristiken on Prezi (Foto: iStockphoto.com)    ...

Mehr

Prezi eingesetzt für einen Social-Media-Vortrag vor einem Frauennetzwerk

Prezi eingesetzt für einen Social-Media-Vortrag vor einem Frauennetzwerk

Gepostet von am Jul 11, 2012 in Prezi-Blog | 4 Kommentare

Prezi eingesetzt für einen Social-Media-Vortrag vor einem Frauennetzwerk Mit Prezi zu arbeiten macht einfach Spaß. Die Bedienung ist einfach, die gestalterische Freiheit ist groß und die Verblüffung beim Publikum meist noch größer. Hier sehen Sie ein Beispiel für eine Prezi, die ich selbst benutzt habe, um vor einem Frauen-Netzwerk einen kleinen Einblick in das Thema Social Media zu geben. Social-Media-Überblick on Prezi Klicken Sie auf den Play-Button und nachdem die Prezi geladen ist wählen Sie am besten rechts unter „More“ die Einstellung „Fullscreen“ – so sehen Sie am besten. Für all diejenigen, denen die Prezi nicht angezeigt wird, gibt es diesen Link (der sogar auf dem iPad funktioniert): http://prezi.com/ytvm7nmfulda/social-media-uberblick/ Bei dem Vortrag haben insbesondere die animierten Figuren immer wieder für Entzücken gesorgt. Wichtig ist dabei, dass die Animation nicht überstrapaziert wird, d.h. nicht zu viele Animationen einsetzen und alle Animationen nach Möglichkeit in demselben Stil gehalten sind. Meiner Erfahrung nach reagieren Frauen auf speziell diesen Stil der Präsentation deutlich positiver als Männer, lasse mich aber gern eines besseren belehren. Ich vermute, dass es etwas damit zu tun hat, dass der Stil sehr verspielt wirkt. (Artikelbild: ©...

Mehr

Prezi-Beispiel: May I introduce myself …

Prezi-Beispiel: May I introduce myself …

Gepostet von am Jul 10, 2012 in Prezi-Blog | Keine Kommentare

May I introduce myself… … with an English Prezi? Have a look. And if the player is to small for you click on „More“, so you can switch to full screen. My Prezi Alphabet on Prezi If you can’t see any player, follow this link. For all that this presentation is very playful, you can use the alphabet in order to shop different aspects of one theme. It is ideal, if don’t want to present a topic yourself, but let for instance the visiters of your homepage explore a topic on their own. (Artikelbild: *AbstractWave11 – © THesIMPLIFY –...

Mehr
error: Content is protected !!